Atelier

8.September 2015, Bundeskanzleramt Wien, Verleihung Titel: Professorin

Über das Atelier Inge Rodemund

Prof.Ingeborg Rodemund

Prof.Ingeborg Rodemund

In meinem Atelier verfolge ich 2 Schwerpunkte:
1)Präsentation qualitativ hochwertiger Arbeiten von nationalen und internationalen Künstlern.
(Bilder, Objekte, Literatur, Musik)
2)Verbesserung Ihres Gesundheitszustandes mittels Nahrungsergänzungen nach den Prinzipien der orthomulekularen Medizin und durch Aromatherapie, Information mittels reichhaltigem medizinischem Literaturangebot, sowie Ermöglichen der Selbstkontrolle durch Blutdruckmesser und Zuckermessgeräte.
3) Präsentation eigener künstlerischer Arbeiten


Die Linie sowohl als suchende, untersuchende, klärende, aber auch emotional betonte Ausdrucksmöglichkeit in der zeichnerischen Darstellung des menschlichen Körpers, der als räumliches Gefüge im Raum verstanden wird als auch als strenge, geometrische, architektonisch wahrnehmbare Illusion, in Ton geformt und geschwärzt (Rakubrand).
Emotion und Intellekt schaffen ein Ganzes.

AKTSKIZZEN INGE RODEMUND

PORTRÄTSKIZZEN INGE RODEMUND

Biographie Inge Rodemund

Inge Rodemund

wohnhaft und tätig in 4501 Neuhofen a. d. Krems, Wimmerstr. 3, OÖ

geboren am 9. Feber 1958 in St. Valentin, NÖ, verheiratet, 4 Kinder

1977 HAK Matura, Handelsakademie Linz, OÖ

1977 – 1979 Büroangestellte bei ARGE U4/5, Wien

seit 1983 Ordinationsassistentin bei Dr. Rodemund Dieter, Neuhofen

a. d. Krems, OÖ

seit 2001 Kleinunternehmerin, Atelier „Medizin & Kunst“, Neuhofen a. d. Krems, OÖ

2008 Teilnahme am Projekt „Athene“, Steyr, OÖ (Projektmanagement)

2008 Diplom Kleinunternehmerakademie Linz

1991 Zeichnen bei Fritz Feichtinger (akad. Maler Linz),OÖ

1992 Zeichnen bei Mag. Johanna Gebetsroither (akad. Malerin, Linz)

1992 und 1993 Sommerakademie Gaindorf /Ravelsbach, NÖ

bei Gerhard Gutruf (akad. Maler, Wien)

1993 – 1999 a. o. Studium Aktzeichnen an der Hochschule für

künstlerische Gestaltung, Linz, bei Dietmar Brehm,

Naturstudium bei Peter Kubovsky, Gegenwartskunst bei Peter Baum

Seit 2000 Beschäftigung mit Keramik in der Keramikwerkstätte

Jacqueline Duchatschek, St. Marien, OÖ (Gastdozenten: u. a.

Heinz Lackinger, Otakar Sliva, Pat King und Briner King Brigitta)

2006/2007 experimentelle Druckgrafik bei Lies Heilmann, Allhaming, OÖ

1994 Gemeinschaftsausstellung Ursulinenhof-Club der Begegnung, Linz

1994 Gemeinschaftsausstellung Galerie der EA GENERALI, Linz

1995 Einzelausstellung (Vernissage an 3 Schauplätzen), Neuhofen a. d. Krems, OÖ

1997 Einzelausstellung Heimatstube Neuhofen a. d. Krems, OÖ.

2002 Gemeinschaftsausstellung im Schloss Gschwendt, Neuhofen a. d. Krems, OÖ

2005 Gemeinschaftsausstellung Palais Berchtold, Wien

1995 Gründungsmitglied und künstlerische Leitung des Projektes „Medizin&Kunst“ in Neuhofen/

Krems

2001 Gründung des Ateliers „Medizin & Kunst“, Neuhofen a. d. Krems, Oberösterreich

2009 Kunstprojekt mit BewohnerInnen von Schloss Gschwendt, Neuhofen a. d. Krems,

und Kuratierung der Ausstellung „Gefühlsreigen“ im Schloss Traun, Traun, Oberösterreich

2011 Kunstprojekt mit BewohnerInnen von Schloss Gschwendt, Neuhofen a. d. Krems,

und Kuratierung der Ausstellung „Grenzen in Bewegung“ im Schloss Traun, Traun, Oberösterreich

und im Kulturhaus „Forum“ Neuhofen a. d. Krems, Oberösterreich

2011 Ehrung für mehr als 10 Jahre Kunst- und Kulturförderung durch die Gemeinde Neuhofen/

Krems

2012 Verleihung der Kulturmedaille des Landes Oberösterreich

2012 Kunstprojekt mit BewohnerInnen von Schloss Gschwendt, Neuhofen a. d. Krems,

und Kuratierung der Ausstellung „Grenzen in Bewegung“ in der PVA Linz

2013 Gemeinschaftsausstellung mit BewohnerInnen von Schloss Gschwendt, Neuhofen a.

d. Krems, in der PVA Linz

2015 Verleihung des Titels Professor durch Bundesminister Dr. Josef Ostermayr